SPD Rechtsupweg begrüsst Umbau der Bushaltestelle am Marktplatz

Die SPD Fraktion des Gemeinde Rechtsupweg begrüsst die Idee nach einer Verbesserung der Bushaltestelle auf dem Marktplatz in Rechtsupweg. Spätestens seit dem Neubau der Kindertagesstätte und Kinderkrippe ist eine Veränderung der Bushaltestelle und der Verkehrsführung nötig, so Carl Wilts, Bürgermeister der Gemeinde Rechtsupweg.

Zukünftig wird es nach dem Vorschlag des Landkreises eine getrennte Ein- und Ausfahrt zur Bushaltestelle geben wird, wodurch es zu deutlich weniger Begegnungsverkehr auf dem Marktplatz kommt. Bisher war die einzige Haltebucht direkt vor dem Kindergarten und die Busse mussten über den Marktplatz auf die Hauptstraße zurückfahren. „ Das Gefahrenpotential für unsere Schul- und Kindergartenkinder war dadurch enorm hoch“, sagt  Timo Seeberg.

Die Kindergartenleitung Renate Kurz und die Schulleitung der Grundschule Rechtsupweg Isabelle Grandeck sind froh über die deutliche Reduzierung der Gefahrenquelle für ihre Schützlinge. Zusammen mit der bereits eingeführten Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hauptstraße, nimm das Konzept der Verkehrssicherheit eine gute Form an.

Verlegt werden soll die jetzige Haltestelle auf die gegenüberliegende Seite, wo  dann im Rahmen des Umbaus drei Haltebuchten entstehen.

Mit den nötigen  Vorarbeiten zum Umsetzen der Massnahme wurde bereits begonnen. Nach Informationen der SPD wird die Maßnahmen in der zweiten Jahreshälfte durch den Landkreis umgesetzt.